Leipzig

BMW CFK Fertigung

Planen

Industrie, Mechanik, Elektrotechnik, Gebäudeautomation, Neubau

Bauen

Baumanagement, Industrie, Neubau

Besonderheiten

Lüftungsgeräte 20.000 - 140.000 m³/h, natürliche Lüftung, Werkzeugtemperierung 350 kW, 140/150°C, Kühlwassererzeugung 1.400kW mit, Wärmerückgewinnung ins Lüftungsnetz, kompletter Sprinklerschutz (8 Gruppen), Stark-, Schwachstrominstallation, Stromschienennetz mit S-Stationen (5 Stück), 4x1.600 kVA, 1x1.000 kVA-SV, Maschinenanschlüsse

BMW Werk Leipzig Neubau CFK Fertigung Gebäude 21.0

  • Lüftungsgeräte 20.000 - 140.000 m³/h / natürliche Lüftung
  • Werkzeugtemperierung 350 kW, 140/150°C
  • Kühlwassererzeugung 1.400kW mit
  • Wärmerückgewinnung ins Lüftungsnetz
  • kompletter Sprinklerschutz (8 Gruppen)
  • Stark-, Schwachstrominstallation
  • Stromschienennetz mit S-Stationen (5 Stück) / 4x1.600 kVA, 1x1.000 kVA-SV
  • Maschinenanschlüsse

Energieeffizienz / LEED-Zertifizierung
Ziel: Erhebliche Senkung des Energiebedarfs im Vergleich zu bereits bestehenden Produktionen

  • Optimierung der Prozessführung im Vergleich zu bestehenden Produktionen
  • Reduzierung der erforderlichen Nutzenergie:
    -  Prüfung des Einsatzes von energiesparenden Antrieben
    -  Isolation der im Prozess eingesetzten Werkzeuge
  • Energieeinsparung bei der Bereitstellung der Nutzenenergie
    -  Zentrale Heißwasserversorgung für die Temperierung der Werkzeuge

Über eine Zentrale Leittechnik (ZLT) ist ein übergreifendes Energiemanagement möglich, d.h:

  • Verbräuche einzelner Nutzungsbereiche werden zentral erfasst und ausgewertet
  • Die Hallenbeleuchtungen können betriebs- und tageslichtabhängig gesteuert werden
  • Bei der Beschaffung von Betriebsmitteln wird auf verlustarme Bauteile geachtet.
  • In der Produktion werden verlustarme Antriebe eingesetzt
    - Motorleistungen über 5 KW
    - Steuerung aller Motoren über Frequenzumformer