Unternehmensgeschichte

 
Unser Unternehmen wurde 1970 gegründet und zwanzig Jahre später in die Planungsgruppe M+M AG (kurz: PGMM) umgewandelt. Seitdem sind wir stetig gewachsen und haben unser Leistungs­spektrum erweitert und Qualitäts­standards eingeführt, um für unsere Kunden ein starker und zuverlässiger Partner zu sein – jetzt wie auch in Zukunft.  
Hier einen Überblick über die Entwicklung der PGMM:
 
2017
RIDDER und MEYN Ingenieurgesellschaft mbH, Hamburg wird aufgrund der Markterfordernisse und der Strategieentwicklung in "PGMM Generalplanungs GmbH" mit Sitz in Böblingen umfirmiert.
 
2016
Den Vorstand der PGMM übernehmen Christoph Gingelmaier und Peter Maag. Hermann Ott übernimmt den Posten des Aufsichtsratsvorsitzenden Willi Kienzle, der sich in den Ruhestand verabschiedet.
 
2013
Integration der RIDDER und MEYN Ingenieurgesellschaft mbH, Hamburg
 
2010
Die PGMM feiert ihr 40jähriges Firmenjubiläum
 
2006
Gründung der Niederlassung Unterhaching (bei München) und Integration der Ingenieurgruppe Technik GmbH (IGT)
 
2004
Gründung der Niederlassungen Leipzig und Hamburg
 
2003
Gründung der Niederlassung Eschborn (bei Frankfurt/M.) und
Integration der HLG Ingenieursgesellschaft mbH
 
2002
Zertifizierung des Qualitätsmanagements Systems nach DIN ISO 9001-2000
 
2001
Management-Buy-Out durch leitende Mitarbeiter.
Alle Aktien der PGMM befinden sich im Besitz der Mitglieder der Geschäftsleitung
 
1996
Zertifizierung des Qualitätsmanagements Systems nach DIN ISO 9001
 
1993
Gründung der Niederlassung Naumburg
 
1991
Gründung der Niederlassung Dresden
 
1990
Umwandlung der BGB Gesellschaft in die Planungsgruppe M+M AG,
Umstrukturierung in marktorientierte Geschäftsbereiche,
Leistungserweiterung mit Abteilung Gebäudebrandschutz
 
1970
Gründung der Planungsgruppe M+M GbR