rechter Schatten
linker Schatten

Einweihung OPZ Klinikum r.d. Isar

Schlüssel für eines der modernsten OP-Zentren Europas übergeben. Er sieht das neue OP-Zentrum selbst als einen großen Schritt in die Zukunft und freut sich über die 8 OP-Säle, die künftig insbesondere von der Neurochirurgie, der Gefäßchirurgie und der Urologie genutzt werden. Zu den Highlights gehören der Da-Vinci-OP-Roboter, ein integriertes Kernspintomographie-Gerät und ein Hybrid-OP der neuesten Generation mit integrierter Flachdetektor-Angiographie und 3D-Navigation. Das Gebäude bietet auch Raum für eine interdisziplinäre Intensivstation mit 16 Betten und für die Klinik für Vaskuläre und Endovaskuläre Chirurgie mit der Gefäßchirurgischen Polikliniklinik. Die PGMM hat bei diesem Projekt die Gewerke Heizung, Lüftung, Sanitär, die nutzungsspezifischen Anlagen und die Gebäudeautomation geplant.

 

Foto: v.l.n.r Markus Schwaiger, Ärztlicher Direktor; Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang A. Herrmann, Präsidium der TUM; Ludwig Spaenle, Bayrischer Staatsminister für Bildung und Kultus; Dr. Eugen Bauer, Leitender Baudirektor

Zurück

Quick-Navigation