rechter Schatten
linker Schatten

Richtfest am ELKI Bonn

Knapp ein Jahr nach dem Spatenstich konnte das Universitätsklinikum Bonn am 20.03.2017 das Richtfest des Eltern-Kind-Zentrums (ELKI) feiern.

„Es ist ein großartiger Tag für unser UKB. Das Richtfest markiert einen wichtigen Meilenstein für das ELKI, das wir bereits Ende 2018 beziehen werden“, freute sich der Ärztliche Direktor und Vorstandsvorsitzende Prof. Wolfgang Holzgreve über den Neubau auf dem Venusberg.

Das ELKI führt die Fachbereiche der Kinderheilkunde und der Geburtshilfe unter einem Dach zusammen. Im Neubau mit seinen rund 12.000 m² werden zwei neonatologische Stationen, drei Stationen der Pädiatrie, eine geburtshilfliche und eine pränatale Station sowie eine onkologische Kinderpflegestation mit Tagesklinik entstehen. U.a. werden 180 Betten, vier Kreiß- und vier OP-Säle (inkl. einem Hybrid-OP für die Kardiologie und Kinderkardiochirurgie) sowie Ambulanzen der Geburtshilfe und Pädiatrie errichtet.

Die Kinder sollen sich im ELKI wohlfühlen, dafür sind u.a. interaktive Spielflächen im Gebäude geplant, u. a. können die Kinder einen Fisch malen, der dann in ein virtuelles Aquarium gesetzt wird. Unterstützt wird dieses Konzept von Dr. Eckart von Hirschhausen, dessen Aktivität unter dem Motto „Humor hilft heilen“ beim ELKI in das Konzept „Kultur hilft heilen“ eingeflossen ist.

Prof. Holzgreve bedankte sich bei allen Beteiligten für ihre Termintreue, so dass mit dem Einzug in das ELKI vor Ende 2018 zu rechnen ist.

Die Planungsgruppe M+M AG hat für dieses Projekt den Bedarfsnachweis und den Förderantrag an das Ministerium geschrieben sowie die betriebsorganisatorische Feinplanung und die Planung der medizinischen Ersteinrichtung durchgeführt. In der nächsten Phase erfolgt die Planung und Begleitung der Inbetriebnahme.

Zurück

Quick-Navigation