rechter Schatten
linker Schatten

Richtfest am UKSH-Campus Kiel

Am 26.04.17 wurde das Richtfest für das neue Zentralgebäude des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH) am Campus Kiel gefeiert. „Wir haben den halben Weg zum UKSH der Zukunft zurückgelegt“ stellte der Vorstandsvorsitzende des UKSH, Prof. Dr. Jens Scholz, in seiner Rede fest. Ein Jahr nach der Grundsteinlegung wurde die Richtkrone gemeinsam von allen Rednern in die Höhe gezogen – ein Symbol für die enge Zusammenarbeit aller Beteiligten.

Der Neubau ist Teil des baulichen Masterplans, der Neubauten sowie umfassende Sanierungen an den beiden UKSH-Standorten Kiel und Lübeck vorsieht. Die Immobilien-ÖPP hat ein Bauvolumen von ca. 520 Mio. Euro und ein Gesamtprojektvolumen von etwa 1,7 Milliarden Euro. Der sechsstöckige Neubau und die direkt angrenzenden Gebäude verfügen über 63.000 Quadratmeter Nutzfläche, dies entspricht etwa zehn Fußballfeldern. Das neue „Klinikum der Zukunft" führt die vielfältigen Disziplinen des Universitätsklinikums zusammen und wird eine medizinische Versorgung auf neuestem technischem Stand für ganz Schleswig-Holstein gewährleisten sowie die Ausbildung, Lehre und Forschung im Bereich der Medizin weiter ausbauen. Im Neubau und in direkt anschließenden, sanierten Bestandsgebäuden wird es nach Abschluss der Bauarbeiten über 600 Betten sowie 16 OPs als Zentral-OP, einen Hybrid-OP, vier ambulante OPs und einen Sectio-OP geben. Die Übergabe ist für Januar 2019 geplant.

Die Planungsgruppe M+M AG hat für den wettbewerblichen Dialog das medizinische Strukturkonzept geschrieben und das UKSH beratend begleitet.

 

Bild rechts: Prof. Dr. Jens Scholz, Vorstandsvorsitzender des UKSH bei der Festrede (Quelle: UKSH)

Bild unten: Blick auf den Rohbau und die Festgäste (Quelle: UKSH)

Zurück

Quick-Navigation