rechter Schatten
linker Schatten

Weihnachtsspende 2017 an "Sternenbrücke"

Anstelle von Weihnachtsgeschenken unterstützt die PGMM auch in diesem Jahr wieder ein regionales soziales Projekt mit einer Spende in Höhe von 7.500 Euro. In diesem Jahr wurde der Vorschlag aus den Reihen der PGMM-Niederlassung Hamburg umgesetzt. Dort hatte man von der außerordentlichen Arbeit des Hamburger Kinderhospizes Sternenbrücke gehört und Bereichsleiter Dieter Blumberg setzte sich dafür ein, dass die Weihnachtsspende dieser Einrichtung zukommt. Die PGMM-Vorstände Peter Maag und Christoph Gingelmaier waren schnell überzeugt. "Die Angebote und Hilfestellungen, die unheilbar kranken jungen Menschen und ihren Angehörigen dort zuteilwerden haben uns tief beeindruckt", sind sich beide einig.

Am 30. November 2017 empfingen Ute Nerge und Peer Gent, vom Vorstand der Stiftung Kinder-Hospiz Sternenbrücke, die 3-köpfige Delegation der PGMM, bestehend aus Peter Maag, Christoph Gingelmaier und dem Hamburger Bereichsleiter Dieter Blumberg, zur Übergabe des symbolischen Schecks. Tief bewegt nahmen Ute Nerge und Peer Gent die Spende entgegen: "Wir sind sehr froh, dass sich die PGMM in diesem Jahr dazu entschlossen hat, die Sternenbrücke zu unterstützen und danken von Herzen für die Anteilnahme an unserer Arbeit und die überaus großzügige Spende. Vielen, vielen Dank!"

Einer der Leitsätze der Sternenbrücken-Mitarbeiter lautet: „Wir können dem Leben nicht mehr Tage geben, aber den Tagen mehr Leben.“ Wir freuen uns, mit unserer Spende einen kleinen Beitrag hierzu leisten zu können.

Zurück

Quick-Navigation