Wir beraten und planen über den gesamten Lebens­zyklus eines Gebäudes.
Komplexe, nachhaltige TGA mit integralem, gewerke­über­grei­fendem Verständnis.
Den Kunden und das Projekt stets im Fokus.

PGMM - Erfolg durch Vertrauen

11 Standorte
4030 Projekte
15 Bereiche
380 Mitarbeiter
42 Mio. Jahresumsatz

Wir haben dich gefunden!

Steig ein!

Werde Teil
einer großen Erfolgs­ge­schichte

Jetzt einsteigen

Referenzen

Seit über 50 Jahren erfolgreich in der Planung von Technischer Gebäude­aus­rüstung ...

... und mittlerweile Deutschlands größter Komplett­anbieter.

Unser Portfolio umfasst die Beratung, die Planung, das Bau­manage­ment und diverse Dienst­leis­tungen rund um den Betrieb von Gebäuden und Liegen­schaften. Zu unseren Kunden gehören zahl­reiche zufriedene öffentliche und private Auftrag­geber. Wir bieten Beratungs- und Planungs­dienst­leistungen für Kliniken und Kranken­häuser, Industrie­bauten, Büro- und Verwaltungs­gebäude, Forschungs­einrich­tungen und Institute sowie Kultur- und Freizeit­stätten an.

Mehr lesen

Quelle: AUDI/STRABAG
Ingolstadt

IN-Campus

Baumaßnahme:

    Neubau interdis­zi­plinäres Forschungs­in­stitut - Center for Hybrid Nanostructures (CHyN)

    Baumaßnahme: Neubau Institut für Physik (CHyN) Center for Hybrid Nanostructures – (Planung in 3 D)

      Bildnachweis: Heinle Wischer Gesellschaft für Generalplanung mbH

      Neubau Electric Software Hub, Mercedes-Benz Group, Sindel­fingen

      Baumaßnahme: Neubau einer Software-Integra­ti­ons­fabrik mit Büro-, Prüfstands-, und Werkstatt­flächen

        Neubau eines Forschungs­ge­bäudes mit Präzisi­ons­laboren mit höchsten Anforde­rungen an Erschüt­te­rungs­freiheit und elektro­ma­gne­tische Abschirmung

        Projekt­zeitraum: 02/2016 – 12/2020

          Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme, Tübingen

            Neubau Walther-Meißner-Bau - Physikalisch Technische Bundes­anstalt Berlin

            Baumaßnahme: Neubau eines Tieftem­pe­ra­tur­labors

              Abbildung: © 2016 Heinle, Wischer und Partner ǀ Stuttgart
              Freiburg

              IMBIT Freiburg

              Neubau Forschungs­gebäude IMBIT, Universität Freiburg

              IMBIT, das steht für „Institute for Machine-Brain Interfacing Technology“ – das neue Forschungs­gebäude auf dem Campus Flugplatzareal der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Ziel der Forschung an diesem neuen Institut sind robotische Assistenz­systeme, die rein mental angesteuert werden können. Im IMBIT werden Forscher­gruppen aus den Ingenieur­wis­sen­schaften, Informatik und Robotik, Neurowis­sen­schaften und Medizin zusammen­ar­beiten.

                Ersatz­neubau der Technischen Hochschule Ulm am Oberen Eselsberg

                Baumaßnahme: Energie-Flexible-Hochschule Ulm

                  Themen & Trends

                  Nachhal­tigkeit

                  irin-k/Shutterstock

                  BIM

                  Roman Sakhino/Shutterstock

                  Lean Construction

                  Unconventional/Shutterstock

                  Trinkwasser-Hygiene

                  thidaphon taoha/Shutterstock