MMZ Halle feiert Richtfest

Das Mitteldeutsche Multimediazentrum MMZ feierte am 22. März 2019 nur 13 Jahre nach seiner Entstehung erneut Richtfest. Der Grund hierfür sind die horrenden Schäden, die das Hochwasser im Juni 2013 angerichtet hat. In seiner Rede erinnert MMZ-Geschäftsführer Andreas Nowak an die Flut. „Sie hat uns die Füße weggezogen. Wir können stolz sein, was wir mit vereinten Kräften geschafft haben.“ In zwei neuen Gebäudeteilen werden Büros, ein kleines Tonstudio und Veranstaltungsräume untergebracht. Die zerstörte Tonmischanlage wurde bereits in einem ersten Bauabschnitt 2014/15 ersetzt. Im Sommer 2019 soll die Tiefgarage fertig sein. Die Büros können voraussichtlich Mitte 2020 bezogen werden. Eine mobile Flutschutzwand wird das MMZ künftig vor derartigen Schäden bewahren. Zudem sind alle Anlagen flutsicher installiert. Die Kosten von Sanierung und Umbau in Höhe von 14,6 Mio. Euro werden durch den Fluthilfefond finanziert. Die PGMM ist bei diesem Projekt mit der Planung der gesamten Technischen Gebäudeausrüstung beauftragt.

Zurück