DD-Rossendorf

ZRT Helmholtz-Zentrum

Planen

Forschung/Lehre, Mechanik, Elektrotechnik, Gebäudeautomation, Labortechnik, Neubau

Bauen

Forschung/Lehre, Neubau

Besonderheiten

PGMM als Generalplaner

Neubau Helmholtz-Zentrum
ZRT - Zentrum für Radiopharmazeutische Tumorforschung

Hier arbeiten Wissenschaftler an der Entwicklung, Herstellung und Erprobung von Radiopharmaka. Tätigkeiten werden zusammengeführt, die derzeit noch an unterschiedlichen Standorten der Liegenschaft stattfinden. Neue Aufgaben, wie die Arbeit an therapeutischen Radiopharmaka kommen hinzu. Damit wird die erfolgreiche Entwicklung von Medikamenten für Diagnostik und Behandlung von Tumor- und Stoffwechselerkrankungen fortgesetzt.

Aus der Aufgabenstellung erwachsen anspruchsvolle Anforderungen an Bauwerk und Technik. Müssen doch hier unter den Bedingungen des Strahlenschutzes die Belange der Herstellung von Arzneimitteln im Reinraum mit denen einer biologischen Forschung in einem Gebäude verknüpft werden. Strahlungsquelle ist ein Zyklotron, welches in einem dem Neubau angegliederten Strahlenschutzbunker errichtet wird.

Das Gebäude hat eine Nutzfläche von ca. 3.200 m² und wurde überwiegend aus Bundesmitteln finanziert.

PGMM war als Generalplaner tätig und hatte mit den Architekten woerner traxler richter sowie den Tragwerksplanern Krebs und Kiefer aus Dresden kompetente Partner im Team.

Foto: HZDR Ionenstrahl-Zentrum/Oliver Killig