Foto: Objektfotografie Stüber
Villingen-Schwenningen

Klinikum V-S

    Auftraggeber

    Schwarzwald-Baar Klinikum Villingen-Schwen­ningen GmbH

    Neubau Klinikum Villingen-Schwen­ningen

    Krankenhaus der Vollver­sorgung mit allen Funkti­ons­stellen, 15 OP‘s, 58 Intensiv­betten für Erwachsene, 14 Intensiv­betten für Kinder, 3 Linear­be­schleuniger, RLT-Anlagen 580.000 m³/h mit hochef­fi­zienter Wärmerück­ge­winnung, mechanische Entrau­chungs­anlagen 600.000 m³/h, Sprink­ler­anlage für gesamtes Gebäude, Argon Löschanlage für Rechen­zentrum, umschaltbare Wärmepumpe für SC Netz, freistehende Energie­zentrale für Wärme-, Kälte und Dampfer­zeugung mit Gas-und Holzhack­schnit­zel­feuerung, Apotheke (GMP-Bereich), Kranken­hausküche, Caferia, Speisesaal für Mitarbeiter

    Das Krankenhaus besteht aus einem 3-geschossigen Basisbau mit Untersu­chungs- und Behand­lungs­räumen, einem Technik­ge­schoss mit den lüftungs­tech­nischen Anlagen und aus drei aufgesetzten 3-geschossigen Betten­häusern. Das Frauen- und Kinder­zentrum (FKZ) bildet einen eigenen Baukörper, der 3-geschossig an das Hauptgebäude angebunden ist. Die Komfort­station ist im obersten Geschoss des auf der Süd-West-Seite gelegenen Betten­hauses unterge­bracht.

    Das Gebäude schneidet mit seinem Basisbau derart in die vorhandene Topografie des Geländes ein, dass das unterste Geschoss als Garten­ge­schoss weitest­gehend natürlich belichtet werden kann, was für die dort vorhandenen Arbeits­plätze viele Vorteile erbringt.

    Foto: Objekt­fo­to­grafie Stüber