Hochschultag PGMM Böblingen

2018 besuchte er selbst noch als Student den PGMM-Hochschultag am Hauptsitz in Böblingen und informierte sich über das Unternehmen und die Einstiegs­mög­lich­keiten als Jung-Ingenieur. Was er damals sah und hörte, hat ihm gefallen. Und so steht Frederik Harbord heute vor einer Gruppe Studenten und berichtet begeistert über seine ersten Monate als Ingenieur bei PGMM: „Ich hatte einen tollen Einstieg.“ An seinem ersten Arbeitstag erhielt er in der Veranstaltung MEIN ERSTER TAG eine Reihe wichtiger Informa­tionen und eine Broschüre, die ihm halfen, sich schnell bei PGMM zurecht­zu­finden. „Die Kollegen haben mich herzlich aufgenommen und immer ein offenes Ohr für meine Fragen“, sagt Frederik Harbord „in der kurzen Zeit, die ich hier bin, habe ich schon unglaublich viel gelernt.“

Auch Kim Anna Franke berichtet von dem breiten Angebot der unterneh­mens­eigenen Akademie, dem Trainee-Programm für Einsteiger, den Möglich­keiten als Nachwuchs­füh­rungskraft – voller Enthusiasmus berichtet sie, wie die Mitarbeiter sich bei PGMM weiter­bilden können. Sie hat selbst gerade mit dem Potenti­alkreis begonnen. Das ist eine 18-monatige Ausbildung für zukünftige Führungs­kräfte, die mit einer Prüfung vor der IHK abgeschlossen wird. „Wer nicht auf der Stelle treten will und nach immer neuen Heraus­for­de­rungen sucht, ist bei uns richtig“, sagt die junge Ingenieurin.

In weiteren Vorträgen erfahren die Studenten, dass modernste Methoden, wie die Planung mit Lean Design und die Digita­li­sierung des Baumanagements bei PGMM bereits umgesetzt werden.

Ob wir unsere Besucher bei diesem Hochschultag auch so begeistern konnten wie Frederik Harbord? Wir sind gespannt…

Foto: PGMM

Zurück