Spatenstich Fraunhofer Institut IOF in Jena

Am 29. Mai 2019 fand am Fraunhofer IOF in Jena der Spatenstich für den 3. Bauabschnitt statt, mit dem sich das Institut um einen weiteren Forschungsneubau erweitert.

Unter den prominenten Gästen erschienen auf dem Beutenberg Campus u. a. Prof. Reimund Neugebauer, Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft, Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow und der Thüringer Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee sowie 200 Gäste.

Das Institut, das im Jahr 1992 gegründet wurde, beschäftigt aktuell 250 Wissenschaftler und Angestellte. Der dritte Bauabschnitt bietet Platz für modernste Büro- und Laborflächen in der Forschung, als auch im Bereich der Quantentechnologien und Quantenkommunikation. Mit ihm vergrößert sich das Institut nun ein weiteres Mal um insgesamt 2.660 m2 Nutzfläche mit 52 Räumen.

Die PGMM ist bei diesem Projekt mit den Gewerken Abwasser-, Wasser- und Gasanlagen, Wärmeversorgungsanlagen, Lufttechnische Anlagen, Starkstromanlagen, Fernmelde- und Informationstechnische Anlagen, Feuerlöschanlagen und Gebäudeautomation betraut.

Foto: Fraunhofer Institut IOF Jena

Zurück